Feuerwehr - Zwei Projekte nicht zeitgleich möglich

Zwickau.

Eine Erweiterung für die Freiwillige Feuerwehr Oberhohndorf wird erst in Angriff genommen, wenn die Marienthaler Wehr ein neues Gerätehaus besitzt. Das bestätigte jetzt Oberbürgermeisterin Pia Findeiß (SPD) auf eine Anfrage des Stadtrates Gerald Otto (CDU). Da der städtische Eigenanteil für solch ein Bauprojekt bei 60 Prozent der Kosten liegt, könne man jeweils nur ein Vorhaben stemmen. Man wolle das Gerätehaus Oberhohndorf jedoch noch innerhalb des Zeitraums angehen, in dem der Freistadt mehr Förderung für Feuerwehren zahlt. (sth)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...