Finanzspritze für mehrere kleine Projekte

In 18 Kommunen gibt es Geld für 33 Vorhaben

Zwickau/Werdau.

Die Leader-Region Zwickauer Land fördert 33 Projekte aus dem Regionalbudget 2020. Das beschloss das Entscheidungsgremium einstimmig in einem schriftlichen Auswahlverfahren, teilte das Regionalmanagement der Region mit. Ein Budget von 200.000 Euro steht dafür zur Verfügung, die in alle 18 Kommunen der Leader-Region fließen sollen, entweder durch eigene Projekte oder Ideen ihrer Vereine.

Die kleinsten Förderungen umfassen weniger als 1500 Euro und verhelfen unter anderem dem TSV Germania Werdau 1862 zu einer neuen Matte für die Turnabteilung oder dem Heimatverein Weißbach zu dem lange geplanten gusseisernen Ortswappen. Der maximale Zuschuss beträgt 16.000 Euro. Damit beschafft die Gemeinde Mülsen eine Beschallungsanlage für ihre Festscheune, um Gemeinderatssitzungen und Vereinsveranstaltungen mit guter Akustik durchführen zu können.

Erneut wurden viele neue Geräte für Spielplätze als Projekte eingereicht. In Giegengrün und Leutersbach entstehen so bis zum Herbst erstmalig Treffpunkte für die Einwohnerinnen und Einwohner. Spaziergängerinnen und Spaziergänger werden zudem zusätzliche Bänke in Reinsdorf, Dennheritz und Langenweißbach bemerken. 14.000 Euro aus diesem Budget stehen noch ungenutzt zur Verfügung, hieß es vom Regionalmanagement. (kru)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.