Flurbereinigung - Hartmannsdorf will klare Grenzlinien

Hartmannsdorf.

Die Gemeinde Hartmannsdorf will ein Flurbereinigungsverfahren beim Landratsamt Zwickau für die Gemarkung Hartmannsdorf beantragen. "Es gibt unklare Wegebeziehungen, viele Grenzen sind verschwunden oder verwaschen", begründet Bürgermeisterin Kerstin Nicolaus (CDU). Die Gemeinde zielt darauf ab, beispielsweise Zufahrten oder Wege dauerhaft zu sichern oder durch Zusammenlegung kleinerer Flächen effektiv nutzbares Land zu schaffen. Vor der Anordnung eines Verfahrens sind die voraussichtlich beteiligten Grundeigentümer zu informieren und über die vorab ermittelten Kosten aufzuklären, heißt es im entsprechenden Ratsbeschluss. Nicolaus erhofft sich davon ebenso gute Ergebnisse wie in Giegengrün. Das Verfahren dort habe allerdings zwölf Jahre gedauert. Für Hartmannsdorf rechnet sie sogar mit gut 15 Jahren.vim

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...