Förderung für 20 Projekte auf dem Land

Leaderregion befürwortet 20 von 58 Anträgen

Zwickau.

Das Entscheidungsgremium der Leaderregion Zwickauer Land hat 20 von 58 eingereichten Vorhaben ausgewählt, die nun den Hauptantrag auf Förderung bei der Bewilligungsbehörde stellen werden. Das sagte Isabel Schauer, Leiterin Regionalmanagement bei der Leaderregion. Insgesamt stehen dafür 2,86 Millionen Euro zur Verfügung.

Großer Bedarf wurde erneut im Bereich der Umnutzung leer stehender Bausubstanz sichtbar, insbesondere für gewerbliche und touristische Nutzung, aber auch zur Wohnraumschaffung. Profitieren werden davon ein Handwerksbetrieb in Lauterhofen, ein Dienstleistungsunternehmen in Schönfels sowie ein sich entwickelndes touristisches Unternehmen in Mülsen. Außerdem werden Wohnträume geschaffen in Wiesenburg, Schönfels und Voigtsgrün, sagte Schauer. Enorm profitieren werden im südlichen Leadergebiet drei Kirchgemeinden, die in Reinsdorf und Härtensdorf für alle offen sein wollen und in den Abbau baulicher Barrieren investieren. Der Kirchgarten in Culitzsch soll außerdem zu einer Begegnungsstätte umgestaltet werden. Das Gremium befürwortete auch den zweiten Bauabschnitt im Zisterzienserkloster Frankenhausen, in dessen ehemaligem Witwenhaus nach der Bürgerbegegnungsstätte nun eine Pilgerherberge entstehen wird.

Beschlossen wurde auch ein Kooperationsprojekt mit der zweiten Leaderregion im Landkreis Zwickau, dem Schönburger Land. Unter dem Titel "Leader tüftelt" tauchen im zweiten Schulhalbjahr Schüler der vierten Klassen in digitale Bildung ein und erlernen spielerisch und anwendungsorientiert wichtige Fähigkeiten unter dem Schlagwort "Maker Education", sagte Isabel Schauer. (ja)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...