Förderverein verjüngt den Vorstand

Stadtmanagement soll sichtbarer werden

Zwickau.

Der Förderverein Stadtmanagement Zwickau will mehr in der Öffentlichkeit stehen als bisher und hat seinen Vorstand verjüngt. Bei der Mitgliederversammlung wurde die Stadträtin Constance Arndt (40, Kauffrau) als Vorsitzende bestätigt. Neben ihr gibt es einige neue Gesichter. "Von einer Verjüngung im Verein und insbesondere im Vorstand erhoffe ich mir neue Ideen und neuen Schwung", sagte Arndt. Sie bedankte sich bei den bisherigen Mitgliedern und speziell bei Angelika Müller, die nach vielen Jahren als Schatzmeisterin ihr Amt abgab.

Neben besserer Öffentlichkeitsarbeit strebt der Verein die Anerkennung der Gemeinnützigkeit an. Man habe zwar schon immer dem Gemeinwohl gedient, betonte Arndt, die angestrebte Änderung werde jedoch die Gewinnung von Spendern und Förderern deutlich erleichtern. Neben den bestehenden Themen und Projekten wie der Weihnachtsbeleuchtung in der Zwickauer Innenstadt, der Frühjahrs- aktion "Zwickau blüht auf" und dem Planitzer Sektfrühstück sei die Suche nach einem Stadtmanager für den Förderverein von großer Bedeutung. Das Bewerbungsverfahren dafür läuft derzeit in der Wirtschaftsförderung der Stadtverwaltung.

Zum neunköpfigen Vorstand des Fördervereins gehören neu Miriam Günl (Gü-Sport), der selbstständige Unternehmer Thomas Müller (Kybun), Vermögensberaterin Simone Pech und Schatzmeisterin Sandra Elßner (Immobilienfachwirtin bei der SBIK Immobilien- und Beratungsgesellschaft). Weiterhin vertreten sind Ex-OB-Kandidat Sven Fischer, Computerhändler Benjamin Strunz, Thalia-Chefin Dagmar Geerling und Unternehmensberater Martin Kutschinski.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
 Artikel versenden
Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...