Fotozirkel: Ausstellung in Dresden vorerst ohne Publikum

In der Geschäftsstelle und den Seminarräumen des Paritätischen Landesverbandes Sachsen in Dresden wird seit ein paar Tagen eine Ausstellung gezeigt, die von den Mitgliedern des Fotozirkels Neukirchen/Pleiße gestaltet worden ist. Deren Akteure, zu denen auch Roland Leichner (links) und Reinhard Wolf (rechts) gehören, haben im Vorfeld 70 Werke aus ihrem Schaffen ausgewählt. "Die Bilder mussten in unterschiedlichen Rahmengrößen eingerahmt und an den Wänden angebracht werden. Das war in der Art eine für uns neue Herausforderung", sagt Klaus Pöpperl, der gemeinsam mit Birgit Hoppe die Doppelspitze der Interessenvereinigung führt. Nach Angaben des Pressesprechers des Paritätischen Landesverbandes, Thomas Neumann, zählt die Einrichtung im Jahr bis zu 4000 Besucher und Seminarteilnehmer. Momentan ist die Geschäftsstelle jedoch für den Besucherverkehr geschlossen. Die Fotoausstellung ist vorerst bis Ende August geplant. (umü)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.