Für "Identität 2" fällt der Vorhang

Tanztheaterstück ist am Sonntag zum letzten Mal im Malsaal zu erleben

Zwickau.

Die letzte Gelegenheit, den besonderen Tanzabend "Identität 2" zu sehen, bietet sich am Sonntag, 15 Uhr im Malsaal des Zwickauer Theaters, Katharinenstraße 7-12. Es sind noch Restkarten erhältlich.

Nachdem sich in der vergangenen Spielzeit die Mitglieder des Ballettensembles in "Identität/Identity" durch eigene Arbeiten mit ihrer Identität als Tänzerinnen und Tänzer auseinandergesetzt haben, forscht Ballettdirektorin Annett Göhre mit "Identität 2" nun ihrer eigenen Identität als Tänzerin und Choreografin nach. Neben den Arbeiten "Kleine Liebe und Tomaten" und "Solitär" sind Ausschnitte aus ihrem Soloabend "Schwanengesang" zu sehen. Darüber hinaus ist es ihr gelungen, zwei renommierte Choreografen als Gäste zu gewinnen. Der Koblenzer Ballettdirektor Steffen Fuchs hat mit dem Ensemble eine neue Choreografie unter dem Titel "Und langsam sank die Sonne" einstudiert, vom katalanischen Choreografen Cayetano Sotos wird das Tanzduett "Sortijas" erstmals in Deutschland zu erleben sein. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...