Fußball, Party und Informationen

"Wann wenn nicht jetzt" - so ist eine Tour überschrieben, die sich im Laufe des Sommers durch Ostdeutschland bewegt. Die erste Station ist heute der Hauptmarkt in Zwickau. Dort sind die Veranstalter auf das "United colours"-Streetsoccer-Turnier getroffen. Das Fußball-Turnier, das Mannschaften mit Menschen aus unterschiedlichen Ländern vereinigte, ist mit zwei ersten Plätzen beendet worden. Grund dafür sind unterschiedliche Ansichten darüber, für welche Mannschaft das 7:6 letztlich gezählt hat. Die als Sieger bestimmten "Wann wenn nicht jetzt"-Allstars mit Spielern aus Leipzig und anderen Städten boten den Zweitplatzierten an, sich gemeinsam als Sieger auf die Bühne zu stellen. Die jungen Afghanen taten sich anfangs schwer damit, schickten dann aber doch einen Vertreter, der das Geschenk entgegennahm.


Neben dem Sport gibt es Kuchen und Getränke, Gespräche mit Fremden und Freunden und Informationen rund um den Umweltschutz, den NSU oder Diskriminierung im Fußball. Zudem gibt es eine Reihe von Redebeiträgen auf der Bühne. Die wird ab 18 Uhr für Konzerte genutzt. (sth)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...