Fußgänger wird von Radfahrer attackiert

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Zwickau.

Mit dem Verdacht auf eine Knochenfraktur musste ein Mann am Montagnachmittag in einem Krankenhaus behandelt werden. Wie die Polizeidirektion mitteilte, war der 51-Jährige gegen 16.45 Uhr zu Fuß auf dem Gehweg an der Crimmitschauer Straße 94 gegenüber der dortigen Bushaltestelle in Zwickau unterwegs. Dabei wurde er von einem vorbeifahrenden Radfahrer gestreift. Hierbei kam der 51-Jährige weder zu Fall, noch verletzte er sich, so die Polizei. Der Mann teilte dem Radfahrer in diesem Zusammenhang mit, dass dies kein Radweg sei. Nach kurzer Weiterfahrt kehrte der Radfahrer zurück und schubste den Fußgänger, der daraufhin auf den Fußweg stürzte. Der 51-Jährige musste nach dieser Attacke mit dem Verdacht einer Knochenfraktur in einem Krankenhaus behandelt werden. Der Tatverdächtige indes flüchtete unerkannt, heißt es im Polizeibericht. (ja)

Hinweise zu dem Vorfall an die Polizei unter Ruf 0375 44580.