Gelände der Spielstadt beschmiert

Mini-Zwickau: Es gibt keine Einschränkungen

Zwickau.

Auf dem Gelände der Pestalozzischule an der Seminarstraße in Zwickau, in der zurzeit die Spielstadt Mini-Zwickau eingerichtet ist, haben bisher unbekannte Täter in der Nacht zum Mittwoch diverse Graffiti angebracht und Sachschaden von circa 3000 Euro verursacht. Das sagte Christina Friedrich von der Polizeidirektion Zwickau. Die Täter sprühten mit silbergrauer Farbe verschiedene Schriftzüge und Symbole auf die Tartanbahn, auf den Schulhof sowie an Außenwände und Fenster des Schulgebäudes. Auch Zelte, Pavillons und Tische wurden besprüht. Da es sich dabei zum Teil um verbotene Symbole handelte, wurde gegen die unbekannten Täter Anzeige wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen erstattet. Wie Heike Reinke von der Pressestelle des Zwickauer Rathauses sagte, gab es keinerlei Einschränkungen in der Spielstadt aufgrund dieses Vorfalls.

Die Polizei sucht nun Zeugen und fragt: Wer hat die Täter beim Betreten oder Verlassen des Schul- geländes gesehen oder verdächtige Personen in der Nähe des Tatorts beobachtet? Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion in Zwickau entgegen. (ja)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...