Geldsegen fürs chinesische Kabinett

Bund gibt 59.000 Euro für wertvolle Seidentapeten

Wildenfels.

59.000 Euro aus dem Denkmalpflegeprogramm des Bundes "National wertvolle Kulturdenkmäler" fließen in das Chinesische Kabinett im Schloss Wildenfels. Das teilte gestern der CDU-Bundestagsabgeordnete Carsten Körber mit. Voraussetzung für den Geldsegen sei allerdings, dass auch die Kofinanzierungen kommen. Neben dem Bund wollen sich das Land Sachsen und die ostdeutsche Sparkassenstiftung beteiligen.

Der "Freundeskreis Schloss Wildenfels" engagiert sich nach dem Herrichten des Blauen Salons nun für das Chinesische Kabinett. Eine erste Bahn der wertvollen Seidentapete aus diesem ist bereits restauriert worden. Ursprünglich sollte das 25.000 Euro kosten. Am Ende waren es aber 80.000Euro. Die rund 300Jahre alte Wandbespannung ist eine Patchworkarbeit aus unterschiedlichen Seidenstoffen mit Gold- und Silberfäden. (vim)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...