Gemeinde investiert in ihre Wanderwege

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Hirschfeld.

Vor allem der durch Hirschfeld führende Jakobsweg nach Santiago de Compostela soll von Fördermitteln profitieren, die die Gemeinde Hirschfeld über das sächsische Leader-Programm erhält. Das sagte Bürgermeister Rainer Pampel (parteilos) nach der jüngsten Gemeinderatssitzung. Für knapp 12.000 Euro will Hirschfeld für die zum Ort gehörenden Wanderwege neue Ausschilderungen und Hinweistafeln anbringen. Auch eine Übersichtskarte der Umgebung möchte die Gemeinde Wanderern und Pilgernden bieten. An dem bis nach Spanien reichenden Jakobsweg gab es bis vor einiger Zeit auch noch eine einfache Übernachtungsgelegenheit nahe Hirschfeld. Allerdings wurde diese vorübergehend geschlossen. Laut Pampel müssen dort zunächst erst wieder die entsprechenden baulichen Voraussetzungen geschaffen werden, um Pilgernden künftig wieder einen Unterschlupf zu bieten. (sth)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.