Gesundheitsamt Zwickau: Bei Bearbeitung von Coronafällen sechs Tage im Verzug

Die Behörde soll erneut personell aufgestockt werden: mit 40 weiteren Mitarbeitern.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

88 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 10
    2
    DerAndere
    02.12.2020

    Ich wurde am Sonntag mit Symptomen Positiv getestet, bis heute habe ich keinen Anruf bekommen. Ich habe einfach mal aus Prinzip den Personen bescheidgeben mit denen ich Kontakt hatte damit diese zuhause bleiben und niemanden anstecken. Das verrückte jedoch war, das als sie selbst bei der Coronahotline angerufen haben, ihnen gesagt wurde "der schnelltest ist nicht Aussagekräftig....sie können wieder Arbeiten gehen." Das bedeutet, das im Prinzip keine Kontaktperson von mir in Quarantäne kommt sondern alle wieder schön auf Arbeit sollen und die Mitarbeiter anstecken können.

  • 7
    5
    Hinterfragt
    01.12.2020

    "...Schuld tragen die Menschen die immer noch ohne Maske rumlaufen, ohne Frage..."
    Nicht unmittelbar überprüfbare Tatsachenbehauptung!

  • 6
    1
    Tauchsieder
    01.12.2020

    Weil die Gesundheitsämter die Zahlen weiter melden und nicht die Labore "Schüt......"!
    Auch wenn die Labore in Dreischichten arbeiten und dies sogar am Wochenende, gedenken die Landratsämter erst am Montag wieder ihre Arbeit aufzunehmen.

  • 5
    6
    Schützenfrau
    01.12.2020

    Wenn die Labore im 3- Schicht- System arbeiten , warum kommen dann Samstag und Sonntag keine Zahlen ?

  • 8
    1
    Vogtlander3110
    01.12.2020

    Ein Hinweis, die Corona-Warn-App zu nutzen fehlt auf der Web-Seite des Landkreises. Dabei könnten damit Infektionsketten schon früher unterbrochen werden. Es hilft Leben und Gesundheit zu schützen, weil ohne eine Warnung Infizierte tagelang weitere Menschen anstecken ohne es zu wissen. Je mehr sie nutzen, um so effizienter. Und auch noch kostenlos. Warum wird dafür von den Behörden, Landratämtern, Gesundheitsämtern, Stadt- und Gemeindeverwaltungen nicht viel mehr geworben. Die örtlichen Stellen, denen die Menschen vertrauen. Es kostet so gut wie Nichts und bringt doch Etwas. Kein Landkreis, außer der Vogtlandkreis, hat die App verlinkt. Das ist nicht zu verstehen bei der dramatischen Ausbreitung des Virus. Auch die Presse trägt hier Verantwortung und darf nicht nur berichten was passiert, sondern auch darüber was helfen kann!

  • 12
    5
    Tauchsieder
    01.12.2020

    Die Labore arbeiten in Dreischichten und das LRA und Gesundheitsamt? Wann wachen die auf.

  • 4
    13
    thelittlegreen
    01.12.2020

    Verglichen mit der Überlastungsituation anderer Gesundheitsämter ist 6 Tage ein niedriger Wert!

  • 18
    14
    lax123
    01.12.2020

    Ein halbes Jahr Vorbereitung und nichts, aber auch nichts hinbekommen.
    Wer soll 6 Tage auf den Bescheid warten?
    Schuld tragen die Menschen die immer noch ohne Maske rumlaufen, ohne Frage. Aber 130 Leute müssten dich zu einigem mehr in der Lage sein.