Gewässer - Blühpflanzen bleiben vorerst im Bach

Hartmannsdorf.

Das Springkraut und das hohe Gras, das derzeit im Hartmannsdorfer Rödelbach wächst, wird vorerst stehen bleiben. Darüber informierte Bürgermeisterin Kerstin Nicolaus (CDU) in der Gemeinderatssitzung am Montag. Auf Wunsch der Naturschutzbehörde im Landratsamt will die Gemeinde die Gewächse erst im Herbst entfernen. "Der Knöterich wird durchaus regelmäßig rausgeschnitten, die anderen Pflanzen mit Blüten lassen wir aber für die Bienen stehen", so Nicolaus. Ratsmitglied Jens Klaumünzer (CDU) bat darum, zeitnah die Öffentlichkeit darüber zu informieren. Im Bauhof riefen nahezu täglich Anwohner an, die fragen, was mit dem Wildwuchs werde. (upa)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...