Große Vorfreude auf Festumzug

Cainsdorf feiert in diesem Jahr mehrere Jubiläen. Einen der Höhepunkte am 24. August wollen alle gemeinsam gestalten.

Cainsdorf.

Im Café Schrader an der Beethovenstraße 11 (heute Freiheitsstraße 96) haben ältere Cainsdorfer noch eine Tasse Kaffee genossen oder ein Stück Kuchen gegessen. Doch auch wenn das Geschäft vermutlich etwa Ende der 1940er-Jahre schloss, ist es auch jüngeren Einwohnern des Zwickauer Ortsteils zumindest dem Namen nach noch ein Begriff. "Der Name hat sich über die Jahrzehnte erhalten", sagte Gerd Westland, dem das Gebäude seit 1980 gehört. Er und seine Frau Karin werden anlässlich der Jubiläumsfeiern in diesem Jahr im Ort an die Café-Tradition erinnern. "Das Café Schrader lebt quasi noch einmal auf", sagte Karin Westland.

Freilich wird es dort weder Kaffee noch Kuchen geben, doch wo einst die Eingangstür war, wird vieles an die Vergangenheit erinnern. Bereits während des Fototermins in der vergangenen Woche zeigten die Cainsdorfer ihre Freude über die Idee. "Herr Drechsler hatte uns angesprochen, ob wir nicht etwas anlässlich des großen Festumzuges machen wollen", sagte Gerd Westland. Lange überlegen musste das Ehepaar nicht. Die Wiederbelebung des Café Schrader war beschlossen.


Es ist nicht der einzige Schmuck, der während des Festumzuges am 24. August die Wegstrecke säumen wird. Vor der Bäckerei Möckel haben bereits Strohpuppen Platz genommen. Die Sanitärfirma Fiedler wird sich ebenfalls der Ortsgeschichte widmen. Sie wird ihren Firmensitz optisch in die Bäckerei zurück verwandeln, die früher dort einmal ihren Sitz hatte. Einbezogen werden auch die beiden Nachbarhäuser, wo eine Fleischerei und ein Tante-Emma-Laden ihre Geschäfte machten.

"Wir würden uns sehr freuen, wenn noch weitere Ideen zum Schmücken der Vorgärten entstehen", sagte der Vorsitzende des Ortschaftsrates, Gerd Drechsler. Auch Girlanden an den Häusern und Zäunen sollen die Wegstrecke des großen Festumzuges, der als Höhepunkt der Jubiläumsfeiern gedacht ist, schmücken. Für das am schönsten geschmückte Haus oder Grundstück lobt der Ortschaftsrat einen Preis aus. Bisher haben sich etwa 70Fahrzeuge und Pferdegespanne angemeldet. "Jeder Teilnehmer gestaltet sein Fahrzeug oder sein Geschirr selbst", sagte Drechsler. Auch die Firma von Malermeister Mocker, die mehrere Generationen vereint, beteiligt sich am Festumzug.

Mit dabei ist ebenfalls der Oldtimer-Stammtisch Cainsdorf. "Wir nehmen daran natürlich gern teil", sagte Peter Koch. Er und seine Mitstreiter sind nahezu jedes Wochenende mit ihren historischen Autos auf Rundfahrten unterwegs. "Jetzt haben wir ein Heimspiel", sagte er. Sieben der elf Stammtisch-Mitglieder werden ihre Fahrzeuge auf Hochglanz polieren und dann im Festumzug präsentieren. Koch und seine Frau werden im Konvoi mit einem Renault Monaquatre YN (Baujahr 1934) und einem Lancia Beta Spider (Baujahr 1981) mitfahren.

Angeführt wird der Festumzug am 24. August von der Jugendfeuerwehr, gefolgt von einem Pferdegespann, auf dem der Ortschaftsrat Platz nehmen wird. Dann folgen die Cainsdorfer Bergleute, die Oldtimer, Schulen, Kindergärten, die Kirchgemeinde, der Heimatverein sowie mehrere Sportvereine. Auch der Senioren- und der Schnitz- und Klöppelverein sowie die Kleingärtner und die Kaninchen- und Geflügelzüchter sind vertreten. Daran schließen sich die Firmen aus dem Ortsteil an. Alle habe sich für den Umzug etwas Besonderes ausgedacht. Den Schluss des Zuges bilden die Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr.

Ab 14 Uhr formiert sich der Festumzug am Turnerheim. Abmarsch ist für 15 Uhr geplant. Die Strecke führt etwa 2,5 Kilometer durch den Ort über die Wilkauer Straße, Freiheitsstraße, Lindenstraße bis zum Gemeindeamt und dann weiter über die Cainsdorfer Hauptstraße bis zum Gasthaus "Goldene Sonne". Musikalisch begleitet wird der Umzug von den Schülern der Werdauer Musikschule mit ihren Akkordeons, Schlagzeugen und Percussions sowie von DJ Pet aus Cainsdorf.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...