Gründe zum Feiern gibt's viele

Zwei Whisky-Fans eröffnen Laden in Zwickau. Eine Studentin erhält Auslandpreis überreicht. Einer Modeexpertin gelingt Moderation perfekt.

Jacqueline Stier (52), Inhaberin der Zwickauer Boutique "Modeart Jacqueline S." an der Marienstraße in Zwickau, musste am Freitagabend für Moderatorin Victoria Herrmann in die Bresche springen und selbst ihre Herbst-Winter-Modenschau moderieren. "Vicky ist heute bei der ,Goldenen Henne', deswegen müssen wir diesmal leider ohne sie auskommen", verkündete Jacqueline Stier, die mit der Fernsehmoderatorin eine Freundschaft verbindet. Der Modenschau tat das keinen Abbruch, denn die "Einspringerin" meisterte ihre Aufgabe mit Bravour und begeisterte ihre Gäste, unter denen auch ein Mann war, mit Fachkompetenz und charmant-lockerer Präsentationsart. "Ich bin begeistert, dass hinter den Kulissen auch alles ohne mich perfekt läuft", sagte die Modeexpertin, die sich so zu einem der aktuellen Modetrends äußerte: "Tiger geht immer." Aktuell seien auch alle möglichen Tier-Muster erlaubt. Und die Farbe Rot sei die Farbe der Saison, wie man es an der Modeboutique-Inhaberin sehen konnte. Präsentiert wurden 36 verschiedene Outfits wie immer von den Stammkundinnen der Boutique, darunter von der Kathrin Kannapin, die ihre Änderungsschneiderei ebenfalls an der Marienstraße hat. Zum Abschluss der einstündigen Modenschau gab es einen lauten Knall, nach dem es rote und weiße Papierherzen regnete. "Mein Sohn hat diesmal daran gedacht, das kleine Feuerwerk abzufeuern, das wir jedes Mal vergessen haben. Ich habe aber nicht mehr daran gedacht und war im ersten Moment ein wenig erschrocken", sagte die Modeexpertin. (lth)

Constanze John (58), ehemalige Leiterin der Literaturgruppe "Zwei-Plus-Eins", die jetzt als Schriftstellerin in Leipzig lebt, kam am vergangenen Mittwoch auf Einladung der Gruppe zu einem sogenannten "Anonymen Abend" in die Galerie am Domhof in Zwickau, bei dem nicht nur Texte gelesen sondern auch geschrieben wurden. Dabei stellte sie kurz auch ihr im August erschienenes Buch "40 Tage Georgien - unterwegs von Tiflis bis ans Schwarze Meer" vor. 2015 erschien ihr von der Kritik gefeiertes Buch "Vierzig Tage Armenien - in einem Land im Kaukasus". Am 7. November, 17 Uhr, wird die Autorin ihr neues Werk in der Bibliothek der Westsächsischen Hochschule Zwickau vorstellen. (lth)

Irina Balabkina studiert bereits im fünften Semester Gestaltung mit Studienrichtung Textilkunst/Textildesign an der Fakultät Angewandte Kunst Schneeberg, die zur West- sächischen Hochschule Zwickau gehört. Dennoch wurde die aus der Russischen Föderation stammende junge Frau jetzt zur Immatrikula- tionsfeier der neuen Studenten auf die Bühne der "Neuen Welt" Zwickau gebeten. Denn die Studien- anfänger sollen bei diesem Festakt nicht nur mit der Hochschule bekannt gemacht werden, sondern auch mit einigen bemerkenswerten Menschen. Und dazu gehört Irina Balabkina. Sie erhielt an diesem Tag vom Deutschen Akademischen Auslandsdienst den Preis für hervor- ragende Leistungen ausländischer Studierender. Die junge Frau zeigt nicht nur im Studium sehr gute Leistungen - sie engagiert sich auch gesellschaftlich, unter anderem in der Bewegung "Food not bombs". Deren Mitglieder sorgen dafür, dass nicht mehr verkaufbare Lebensmittel nicht weggeworfen, sondern an Bedürftige weitergegeben werden. (sth)

Stephan Roth (38) und Manuel König (30) haben am Samstag feierlich ihren Angels'-Share-Laden in der Hauptstraße 31 eröffnet und bieten jetzt in Zwickau Whisky aus aller Herrenländern an, aber auch Gin und Zigarren. "Mit unserem Whiskywagen fing alles an. Zunächst war es eine Schnapsidee, mit einer mobilen Whiskytheke durch die Lande zu fahren und das ,Wasser des Lebens' ,wie der Whisky auch genannt wird, unter die Leute zu bringen. Mittlerweile sind wir in ganz Deutschland unterwegs und befeuchten die Kehlen auf verschiedenen Feiern und Festen. So haben wir Zwickau zur Kunst- und Kulturmeile kennengelernt. Vor einem Jahr haben wir unseren ersten Laden in Greiz und jetzt den zweiten in Zwickau eröffnet, denn wir haben uns entschieden, die Lücke zu schließen, die nach der Schließung des Spiri- tuosenspezialitäten-Ladens am Marienplatz hinterließ. Der Laden an der Hauptstraße bot sich wegen seiner Größe an und weil wir dort den gleichen Vermieter wie in Greiz haben", sagte Roth. Zum Namen des Ladens hat sagte Stephan Roth Folgendes: "Angels' share könnte man übersetzt als Engelsanteil oder Schluck der Engel interpretieren. Es ist ein Begriff aus der Whiskybrennerei und bezeichnet den Anteil des Whiskys, der im Laufe seiner Lagerung aus dem Fass verdunstet." Ihre Passion Whisky bringen Roth und König anderen Menschen auch in Seminaren näher. (lth)

Vladimir Yaskorski (34, Foto), Erster Kapellmeister und Stellvertreter des Generalmusikdirektors des Theaters Plauen-Zwickau, zeigte sich am Freitagabend nicht nur vom Straßenkonzert der Dresdner Brassband Banda Kommunale auf der Hauptstraße in Zwickau begeistert, sondern auch vom Magazin "Grenzenlos", das während des im Rahmen der interkulturellen Woche vom Bündnis für Demokratie organisierten Konzerts ausgeteilt wurde. "Das Magazin entstand, weil Menschen mit ihrer Idee eines Nachbarschaftsmagazins, in dem die Beiträge jeweils in Deutsch und der Sprache des Autors erscheinen, auf uns zukamen" erklärte ihm Susanne Hartzsch-Trauer (Foto) vom Mütterzentrum des SOS-Kinderdorfs Zwickau, die zum "Grenzenlos"-Team gehört. Für die nächste Ausgabe, die am 10. Dezember erscheinen soll, sollen weitere Autoren gewonnen werden - zum Menschen Beispiel aus Russland, die von ihrem Leben in Zwickau und vielleicht von russischen Weihnachtsbräuchen berichten. "Ich würde gern einen Beitrag in armenischer und deutscher Sprache liefern", sagte Vladimir Yaskorski, der in der armenischen Hauptstadt Jerewan aufgewachsen ist und seit 2005 in Deutschland lebend. Er ist der Sohn eines Russlanddeutschen und einer Armenierin. "Ich würde in meinem Text gern auf unser 4. Sinfoniekonzert hinweisen, das in Zwickau am 7. Februar in der Neuen Welt stattfinden wird." (lth)

Bewertung des Artikels: Ø 1 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...