Gymnasiasten gratulieren mit Ausstellung

Schüler befassen sich mit Clara Schumann

Zwickau.

Schülerinnen und Schüler des Künstlerischen Profils des Peter-Breuer-Gymnasiums Zwickau gratulieren Clara Schumann zum 200. Geburtstag mit einer Ausstellung im Robert-Schumann-Haus.

Unter Anleitung des Kunstpädagogen Christian Siegel haben sie sich seit Juni mit grafischen und malerischen Techniken der Komponistin und Pianistin angenähert. Zum Kennenlernen ihres Lebens und Wirkens diente unter anderem der Spielfilm "Frühlingssinfonie", der gemeinsam angesehen wurde.

Auch bei einem Besuch im Robert-Schumann-Haus am Zwickauer Hauptmarkt konnten die bekannten Porträts von Clara Schumann betrachtet und als Anregung zum eigenen künstlerischen Schaffen verwendet werden. Immer wieder tauchen in den 14 Kunstwerken der Gymnasiasten neben dem Gesicht und den Händen der Pianistin auch Noten auf. "Somit gehen Musik und bildende Kunst in der Ausstellung eine schöne Symbiose ein", sagt Petra Schink von der Pressestelle des Rathauses. Manch neue und auch individuelle Sichtweise auf Clara Schumann werde gezeigt. (ja)

Die Ausstellung ist bis zum 30. Januar im Kammermusiksaal des Robert-Schumann-Hauses Zwickau, Hauptmarkt 5, zu sehen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...