Hartenstein kann Verluste ausgleichen

Hartenstein.

Die Stadt Hartenstein hat Firmen bisher etwa 30.000Euro Steuern gestundet. Zinsen würden dafür nicht berechnet, sagte Bürgermeister Andreas Steiner (parteilos). Darüber hinaus rechnet er für 2020 mit Steuerausfällen in Höhe von 150.000 Euro. "Im Moment besteht noch kein Grund zur Sorge. Wir haben gut gewirtschaftet und ein solides finanzielles Fundament, sodass wir die Ausfälle mit liquiden Mitteln ausgleichen können", sagte Steiner. Deshalb stehe eine Haushaltsperre wie in anderen Kommunen nicht zur Debatte. (vim)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.