Haus in Zwickau kostet 280.000 Euro

Zwickau.

Wer in Zwickau ein gebrauchtes Einfamilienhaus kaufen möchte, muss mit einem Preis von etwa 280.000 Euro rechnen. Das geht aus einem Preisspiegel der LBS, der Bausparkasse der Sparkassen, hervor. Demnach ist das der häufigste Wert für ein Eigenheim in Zwickau. Die Preise in diesem Segment haben sich gegenüber dem Vorjahr nicht verteuert. Die Spanne liegt zwischen 200.000 und 400.000 Euro. Wer in der Muldestadt auf der Suche nach einem Baugrundstück ist, zahlt laut LBS zwischen 80 und 170Euro pro Quadratmeter. Der häufigste Wert liegt hier bei 120. Ebenfalls stabil geblieben sind die Preise für bestehende Eigentumswohnungen. Hier liegt die Preisspanne zwischen 850 und 1800 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Der häufigste Preis beträgt 1200 Euro, womit eine gebrauchte Wohnung mit 80 Quadratmetern 96.000 Euro kosten würde. (dha)

Bewertung des Artikels: Ø 2 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...