Hirschfelder Gemeinderat ist jetzt jünger und weiblicher

Mehr Frauen und zwei Abgeordnete, die erst nach der Wende geboren sind, bringen künftig bei den Entscheidungen im Ort ihre Stimme mit ein.

Hirschfeld.

Der neue Hirschfelder Gemeinderat traf sich am Dienstagabend zu seiner konstituierenden Sitzung. Bis auf den im Urlaub befindlichen Andreas Karpe waren dazu alle Ratsmitglieder erschienen.

Personell verjüngt und auch eine Spur weiblicher startet der neue Gemeinderat in seine Legislaturperiode. Statt bisher vier gehören dem Gremium jetzt fünf Frauen an. Außerdem erblickten mit Lucas Völkel und Robert Schürer zwei der elf Ratsmitglieder Mitte der 1990er-Jahre das Licht der Welt. Bürgermeister Rainer Pampel (parteilos) freute sich speziell über diese beiden Ergebnisse der Wahl. "Es ist gut und wichtig, dass sich auch junge Leute kommunalpolitisch engagieren und ihre Ideen einbringen. Auf der anderen Seite finde ich es toll, dass so viele Frauen in unserem Rat vertreten sind - übrigens ohne irgendeine Quotenregelung. Der weibliche Blick auf die Dinge ist oftmals ein wenig anders als die männliche Sichtweise. Das tut der Arbeit unseres Gemeinderates auf alle Fälle gut und trägt zur Ausgewogenheit bei", machte der 62-Jährige deutlich.


Ausgewogen zeigt sich auch die Sitzverteilung. Die CDU ist mit fünf Mandaten vertreten, hätte auf Grund der erhaltenen Stimmen aber auch Recht auf einen sechsten Platz am Ratstisch gehabt. Allerdings hatten nicht genügend Bewerber über die CDU-Liste kandidiert. Ohnehin ist es so, dass lediglich zwei Fraktionsmitglieder auch in der CDU sind.

Die beiden Feuerwehrvereine Hirschfeld und Niedercrinitz sind mit vier beziehungsweise zwei Vertretern im Rat präsent. Bürgermeister Pampel sieht die Gesamtkonstellation als eine gute Voraussetzung für die künftige Arbeit. "Bei uns im Rat geht es nicht um Parteipolitik, sondern ausschließlich um das Wohl der Gemeinde und seiner Einwohner. Es wird einfach um die Sache gerungen und nicht ums Prinzip. Natürlich gibt es bei dem einen oder anderen Thema auch mal Diskussionen zu unterschiedlichen Auffassungen. Das hat aber noch nie zu unsachlichen Streitereien geführt", betonte der Rathauschef. Er zeigte sich sicher, dass auch die fünf erstmals in den Rat gewählten Frauen und Männer dieser grundsätzlichen Linie folgen werden.


Der Bürgermeister

Rainer Pampel (parteilos) leitet seit 2001 als ehrenamtlich tätiger Bürgermeister die Geschicke der 1200-Seelen-Gemeinde Hirschfeld. Sein Geld verdient der 62-jährige gelernte Elektriker als selbstständiger EDV-Berater. Bei den Bürgermeisterwahlen 2015 konnte er 406 der 497 abgegebenen Stimmen auf sich verbuchen und wurde damit für weitere sieben Jahre im Amt bestätigt.
51 Hirschfelder gaben seinerzeit einen ungültigen Stimmzettel ab, 40 Wähler schrieben einen eigenen Kandidaten auf den Wahlzettel. (awo)


CDU

Anke Völkel hat bei der Gemeinderatswahl im Mai die meisten Stimmen erhalten (266). Das war ihr auch fünf Jahre zuvor schon gelungen (298). Nach absoluten Stimmen auf Platz 2 landete wie schon 2014 diesmal erneut Daniel Sickert (236/179).


Feuerwehrverein Hirschfeld

 


FWV Niedercrinitz

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...