Hochschule - Eine Nacht gegen die Aufschieberitis

Zwickau.

Bei der Premiere im Mai waren 100 Studierende gekommen, jetzt legt die Westsächsische Hochschule die Lange Nacht der aufgeschobenen Arbeiten erneut auf: Am nächsten Donnerstag, 8. November, ab 17 Uhr können Studierende etwas gegen ihre Aufschieberitis tun. Neben der Bereitstellung von Arbeitsplätzen in Mensa und Hochschulbibliothek wird es auf dem Campus Innenstadt wieder Vorträge und Beratungen sowie Entspannungsmöglichkeiten geben. Themen wie wissenschaftliches Schreiben oder richtiges Formatieren werden ebenso behandelt wie Selbstorganisation und der Umgang mit dem Prokrastinieren, also dem langen Aufschieben.heha

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...