Im Landkreis gibt es 3400 freie Stellen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Arbeitslosenquote bleibt unverändet bei 4,1 Prozent

Zwickau.

Die Zahl der arbeitslosen Frauen und Männer im Landkreis Zwickau ist von Oktober auf November um 13 zurückgegangen. Damit bleibt die Arbeitslosenquote unverändert bei 4,1 Prozent. Der Arbeitsmarkt ist weiterhin geprägt von einem Höchststand an unbesetzten Stellen, sagt Andreas Fleischer, Geschäftsführer der Zwickauer Arbeitsagentur. Aktuell seien mehr als 3400 freie Arbeitsstellen gemeldet und damit reichlich 38Prozent mehr als vor einem Jahr, heißt es. "Wie es in den kommenden Wochen weitergeht, hängt unter anderem vom Infektionsgeschehen, den Maßnahmen im Pandemiegeschehen und der Inanspruchnahme von Kurzarbeit ab," sagte Fleischer. 486 junge Menschen im Alter zwischen 15 und 25 Jahren waren im November im Agenturbezirk Zwickau arbeitslos gemeldet. Das sind 58 weniger als im Vormonat und 176 weniger als im Jahr zuvor, heißt es im aktuellen Arbeits- marktbericht. Insgesamt belief sich die Unterbeschäftigung - die Summe an Arbeitslosen und Teilnehmern in Maßnahmen - auf mehr als 9000 und beträgt weiterhin 5,5 Prozent. (ja)

Arbeitslosenquote im Landkreis Zwickau Landkreis 4,1 %(4,1 %) Zwickau4,0 %(4,0 %) Werdau4,6 %(4,6 %) Glauchau4,5 %(4,5 %) Hohenstein-Ernstthal 3,7 %(3,7 %) (in Klammern: Oktober 2021)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.