In Crossen wird ab März der Verkehr umgeleitet

Dritter Bauabschnitt der Schneppendorfer Straße: Vollsperrung bis Mitte Juli

Crossen.

Von Anfang März bis Mitte Juli müssen sich Autofahrer in Crossen auf Umleitungen einstellen. Die Stadtverwaltung Zwickau beabsichtigt, in der zentralen Ortslage des Stadtteiles den letzten Abschnitt der Schneppendorfer Straße neu zu gestalten. Der geplante, circa 120 Meter lange Ausbauabschnitt erstreckt sich von der Einmündung Ernst-Otto-Straße bis nach der Einmündung der Straße Am Berg.

Im Rahmen der Baumaßnahme erfolgt die Erneuerung der Fahrbahn. Neu eingeordnet werden ein einseitiger Gehweg sowie eine behindertengerechte Bushaltestelle. Seitens der Wasserwerke Zwickau wird gleichzeitig eine Kanalauswechselung vorgenommen. Die bauausführende Firma ist die Hoch- und Tiefbau GmbH Crossen.

Los geht's am Freitag, 1. März mit dem Einrichten der Baustelle. Die eigentlichen Bauarbeiten beginnen am Montag, 4. März und sollen voraussichtlich Mitte Juli 2019 abgeschlossen sein. Die Baumaßnahme in Crossen erfolgt unter Vollsperrung des Gesamtverkehrs. Die Umleitungen werden ausgeschildert. Im Zuge der Baumaßnahme kann es für Anlieger kurzzeitig zu Beeinträchtigungen und Behinderungen kommen. Es ist vorgesehen, diese so gering wie möglich zu halten.

Für die veranschlagten Gesamtkosten in Höhe von 299.000 Euro erhält die Stadt Zwickau Zuwendungen vom Amt für ländliche Entwicklung und Vermessung in Höhe von circa 143.000 Euro im Rahmen der Richtlinie des Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft zur Umsetzung von Leader-Entwicklungsstrategien. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...