In welchem Freibad steht diese Gondel?

60 Zuschriften sind zum Juni-Fotorätsel eingegangen. 57 davon waren richtig. Heute gibt es eine neue Rätselnuss.

Zwickau.

Der im Juni-Fotorätsel ab gebildete Turm krönt die Hum- boldtoberschule in Zwickau. 57 Leser wussten die Lösung, darunter allein 35 aus Zwickau. Aber auch aus zehn anderen Orten aus dem Landkreis sowie aus Reichenbach/V., Nagold und St. Ingbert kamen richtige Zuschriften. Drei Leser lagen falsch. Eine Glauchauerin dachte, dass es sich um eine Schule am Poetenweg handelt, ein Zwickauer tippte auf eine am Georgenplatz. Und eine Werdauerin glaubte, das Berufsschulzentrum für Wirtschaft, Gesundheit und Technik am Dr.-Friedrichs-Ring zu entdecken.

Für Claus Jürgen Streit aus Zwickau war die Rätselnuss leicht zu knacken. Er berichtet, dass er und seine Geschwister in den 1950er- und 1960er-Jahren diese Bildungseinrichtung besucht haben. "Ich bin begeistert von diesem Bauwerk. Schön ist es auch, dass diese Schule erhalten wurde", schreibt der Leser. Hans-Jürgen Seidel und Ursula Martin aus Zwickau erkannten die Bildungseinrichtung ebenfalls sofort, weil sie diese besucht haben. Christoph Schreiber aus Zwickau kann Interessantes aus der Historie berichten. Beispielsweise, dass das 120-jährige Bestehen der Schule 2012 gebührend gefeiert worden ist. "Bei dem Bombenangriff 1945 auf Zwickau wurden Teile des Schulgebäudes zerstört, der Turm und ein Teil des Westflügels", schreibt er. "1991 bis 1993 wurden umfangreiche Bau- und Sanierungsarbeiten durchgeführt. Erst nach mehr als 50 Jahren wurde am 1. Juni 1996 der beim Bombenangriff zerstörte Turm wieder aufgesetzt."


Die Leiterin des Büros für Denkmalpflege in Zwickau, Steffi Haupt, sagt, dass die Schule mit Adresse Lothar-Streit-Straße 2 nach Plänen des Stadtbaumeisters Möbius errichtet und 1892 als Mittlere Mädchenschule ihrer Bestimmung übergeben wurde. 1904 war sie in 2. Bürgerschule umbenannt worden. Unterrichtet wurden dort nunmehr Mädchen und Jungen. Erst hieß die Bildungseinrichtung Parkschule, ab 1933 Horst-Wessel-Schule und seit 1945 Humboldtschule. Der westliche Flügel, der am 19. März 1945 einen Bombentreffer abbekam, wurde nicht wieder aufgebaut. Interessant ist, dass der Turnhallenkomplex, der aus drei Hallen besteht, bereits vor der Schule als Centralturnhalle existierte.

Aus allen richtigen Zuschriften sind drei Gewinner gezogen worden: Marita Preißler aus Zwickau, Siegfried Heret aus Zwickau und Gerhard Hofmann aus Glauchau. Die Gewinner werden schriftlich informiert.

Heute gibt es eine neue Rätselnuss zu knacken. Die "Freie Presse" fragt: In welchem Freibad im Altkreis Zwickau-Land befindet sich diese Gondel, die einst Skifahrer transportierte? Und: Wie wird sie jetzt genutzt?

Einsendungen bitte bis zum 31. Juli an die Lokalredaktion der "Freien Presse", Hauptstraße 13 in 08056 Zwickau, oder per E-Mail schicken. Mit seiner Einsendung erklärt sich jeder Teilnehmer einverstanden, dass sein Name und Wohnort im Auswertungsbeitrag der "Freien Presse" print und online genannt werden dürfen. Nach Abschluss des Gewinnspiels werden alle Karten und Briefe vernichtet und die E-Mails gelöscht. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert. Leseraktion-westsachsen@freiepresse.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...