In Zwickau spielt das Theater die Musik

"Verbotene Liebe" heißt das Motto der "Classics unter Sternen", die 2020 zum Heimspiel des Zwickauer Orchesters wird.

Zwickau.

Jetzt ist es amtlich: Am 4.Juli 2020 wird es auf dem Zwickauer Hauptmarkt zur 18. Auflage von "Classics unter Sternen" eine Premiere geben. Denn die Veranstaltung wird erstmals vom Philharmonischen Orchester des Theaters Plauen-Zwickau und nicht von der Vogtland Philharmonie präsentiert. "Mit der Vogtland Philharmonie hatten wird eine wunderbare langjährige Zusammenarbeit, insbesondere mit dem Generalmusikdirektor Stefan Fraas. Gemeinsam haben wir ,Classics unter Sternen' zu einem großartigen Event reifen lassen", sagte Matthias Krauß, Geschäftsführer der Veranstaltungsagentur Krauß Event am Mittwoch. Er sagte auch, dass die Überlegungen zur konzeptionellen Neubelebung bereits seit zwei Jahren reifen. "2020 wird das Gewandhaus wiedereröffnet, Krauß Event wird 20. Es ist an der Zeit, die vorhandenen Synergien intensiver zu nutzen", erläuterte Matthias Krauß den Entschluss, die Veranstaltung in Zwickau mit dem Theater zu organisieren. Und Oberbürgermeisterin Pia Findeiß (SPD) sagte, dass sie sich freut, dass der Hauptmarkt zum Heimspielort für das Zwickauer Orchester wird. Roland May, Intendant des Theaters Plauen-Zwickau, versicherte: "Es motiviert und ehrt uns sehr, im Herzen Zwickaus mit unseren Orchester aufzuspielen, und wir werden uns nach der Decke strecken, um alle Erwartungen zu erfüllen." Dabei stünde dem Theater nicht nur das Orchester zur Verfügung, sondern auch der Chor und die Werkstätten, so May. Er kündigte als speziellen Gast einen Jonglage-Künstler an, und sagte, dass in Zukunft alles ein bisschen inszenierter sein werde. "Weil wir es können", stimmte ihm Generalmusikdirektor Leo Siberski zu, der mit seinem Konzept magnetische Wirkung auf die Besucher erzeugen möchte. "Sie werden staunen, welche wunderbaren klassischen Solisten sie in unserem Haus erleben können. Und wirhaben ein Motto: 202o heißt es ,Forbidden Love' (Verbotenen Liebe)."

Mit dabei sein werden die Chorvereinigung Sachsenring und der Schwanenschloss-Chor, der sogar zweimal solistisch in Erscheinung treten wird. Der Chor des Clara-Wieck-Gymnasiums wird aus Termingründen erst 2021 dabei sein. "Ich freue mich sehr, dass die von dem Zwickauer Kai Dannowski mit seinen Musikstudienkollegen gegründete wunderbare Cosmic Light Band, deren großer Fan ich bin, eine große Rolle am 4. Juli spielen wird.", sagte er. Welche Sängerin und welcher Sänger für den Popmusik-Part engagiert werden, werde erst zu einem späteren Zeit bekanntgegeben.

Tickets für die Premiere am 4. Juli 2020 gibt es in alle "Freie Presse"-Shops.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...