Jiddisches Lied erklingt in Zwickau

Zwickau.

Die Punkband Feine Sahne Fischfilet hat von Zwickau aus auf emotionale Weise an die Opfer der Pogromnacht vor 81 Jahren erinnert. Auf Facebook veröffentlichte die Band am vergangenen Samstagnachmittag ein Video, das am Zwickauer Mahnmal für die Opfer des Faschismus aufgenommen wurde. Die Aufnahme zeigt zwei Bandmitglieder, die das Lied "Zog nit keyn mol" ("Sag niemals") des jiddischsprachigen Dichters Hirsch Glik spielen. Glik hatte das Partisanenlied 1943 im Ghetto von Vilnius (im heutigen Litauen) unter dem Eindruck des Aufstandes im Warschauer Ghetto geschrieben. Es wurde zu einer Hymne des jüdischen Widerstands gegen die Nationalsozialisten. Glik selbst fiel 1944 in Estland im Kampf gegen deutsche Truppen. Bis Dienstagnachmittag wurde das Facebookvideo der Band knapp 60.000-mal aufgerufen und rund 760-mal geteilt. (dha)

www.freiepresse.de/glik

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...