Jubiläumsausstellung wird verschoben

Gersdorf/Lichtenstein.

Seit 30Jahren verwandelt der Gersdorfer Ulrich Berthold Stein, Farbe, Schrott und Alltagsgegenstände in Kunst. "30 Jahre Querschnitt und mehr" hat er deswegen auch seine Kunstausstellung genannt, die er für 2020 vorbereitet hat. Die Wiederbegegnung mit dem Schaffen Bertholds sollte eigentlich am heutigen Freitag im Versammlungsraum der Wohnungsgenossenschaft Lichtenstein, Thomas-Müntzer-Weg 13, über die Bühne gehen. Auch diese Ausstellung fällt der aktuellen Situation zum Opfer. "Ein neuer Termin steht noch nicht fest, eventuell imHerbst", sagt Ulrich Berthold. Bekannt ist er in der Region vor allem durch seine aufwendigen Steindrucke, durch Steinskulpturen sowie kreative Arbeiten aus Schrott. Unter seinen Händen verwandeln sich Spitzhacken und Schaufeln in Fische und alte Hufeisen in Sonnenblumen. (hpk)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.