Junge Familien profitieren

Höhere Elternbeiträge mit 21.000 Euro verhindert

Langenweißbach.

Einstimmig hat der Langenweißbacher Gemeinderat die Verwendung der 70.000 Euro beschlossen, die der Freistaat Sachsen 2018 an die Kommunen zur Stärkung des ländlichen Raums gezahlt hat. 21.000 Euro davon entlasten junge Eltern. "Eigentlich hätten wir dieses Jahr die Elternbeiträge in unseren Kindertagesstätten erhöhen müssen. Aber wir waren uns im Gemeinderat einig, dass wir das nicht tun. Mit der Summe schließen wir die dadurch entstandene finanzielle Lücke", sagt Bürgermeister Jens Wächtler (Unabhängige Wählergemeinschaft). Mit weiteren 24.500 Euro hat die Kommune die Attraktivität des Außenbereichs der Grundschule in Weißbach erhöht, dort neue Sport- und Spielmöglichkeiten geschaffen. 3500 Euro wurden dafür verwendet, Instandhaltungsarbeiten in der Grundschule zu erledigen. Und 4000 Euro flossen in die Anschaffung digitaler Technik für diese Bildungseinrichtung. Darüber hinaus sind für 5000 Euro zusätzliche Spielgeräte für die Spielplätzen in Grünau und dem Oelbachgrund in Weißbach angeschafft worden.

Für weitere 4600 Euro hat die Kommune den gastronomischen Bereich im Waldbad aufgemöbelt. Die restlichen 7400Euro haben die Lücke ausgeglichen, die durch die verminderten allgemeinen Schlüsselzuweisungen entstanden war. (vim)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...