Kirchberg verzichtet auch 2021 auf Gebühren

Stadtchefin bezeichnet Entscheidung als kleine Wirtschaftshilfe

Kirchberg.

Die Stadt Kirchberg verzichtet auch im kommenden Jahr auf Stand- und Sondernutzungsgebühren. Das hat der Stadtrat auf seiner jüngsten Sitzung einstimmig und ohne Diskussion beschlossen. Vor der Entscheidung hatte Bürgermeisterin Dorothee Obst (Freie Wähler) zu bedenken gegeben, dass die Corona-Fallzahlen derzeit wieder mit hoher Geschwindigkeit steigen, es zumindest vorerst für die nächsten vier Wochen wieder zu etlichen Einschränkungen kommt. "Viele Unternehmen werden erneut mit existenziellen Liquiditätsproblemen zu kämpfen haben", sagte die Bürgermeisterin. Die Kommunalpolitikerin bezeichnete die erneute Entscheidung, auf Gebühren zu verzichten, als eine kleine Wirtschaftshilfe.

Bereits Ende April dieses Jahres hatte sich der Kirchberger Stadtrat angesichts der Coronapandemie darauf geeinigt, bis Jahresende keine Standgebühren auf Märkten zu erheben. Kostenfrei sollen nun auch 2021 auf Antrag beispielsweise weiter die Standplätze für Händler, die sich dienstags auf dem Brühl am Markt beteiligen, sein, genau wie für Händler, die das Altstadtfest im kommenden Jahr bereichern. Und gastronomische Einrichtungen werden im Außenbereich auch nach der Jahreswende kostenlos Tische und Stühle aufstellen können. Das Angebot habe dieses Jahr unter anderem bereits das Eiscafé am Markt genutzt.

Sondernutzungsgebühren für Plakate, Aufsteller und Warenauslagen werden im kommenden Jahr ebenfalls weiterhin nicht erhoben. "Wir wollen jene Menschen unterstützen, die ihre Geschäfte aktiv bewerben und so versuchen, durch die Coronakrise zu kommen", sagte Dorothee Obst. Sie machte allerdings ebenfalls darauf aufmerksam, dass die Sondernutzungen, auch wenn sie kein Geld kosten, trotzdem weiterhin im Rathaus beantragt werden müssen.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.