Kirche an der Seite der Klimaschützer

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Demo von Fridays for Future - Andacht im Dom

Zwickau.

Die Zwickauer Ortsgruppe von Fridays for Future ruft für Freitag zu einem Streik auf den zwickauer Hauptmarkt auf und beteiligt sich damit an den weltweiten Demonstrationen, die nun fort- gesetzt werden. Die Jugendlichen versammeln sich unter dem Motto "Alle für 1,5", um unter anderem auf die Einhaltung des Pariser Klimaabkommens aufmerksam zu machen. "Wenn nicht bald gehandelt wird, ist es aussichtslos, dass wir das 1,5-Grad-Ziel erreichen", sagt Mitorganisator Aaron Körnich. Auf der gesamten Veranstaltung gilt eine Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung und zum Einhalten des Mindestabstandes von 1,5 Metern. "Uns ist es wichtig, dass sich alle an diese Hygienemaßnahmen halten, damit wir angesichts der wieder steigenden Coronazahlen niemanden gefährden und somit zur Bekämpfung der Pandemie beitragen können", sagt Greta Günther, ebenfalls Mitorganisatorin der Zwickauer Demonstration.

Unterstützung bekommen die jungen Leute der Fridays-for-Future-Bewegung von der Kirche. Pfarrer Andreas Marosi von der Zwickauer Stadtkirchgemeinde sagt, dass der Ökumenische Weg zusammen mit Churches for future am Freitag, 12 Uhr, zu Klimaandachten aufruft. Dazu werden symbolträchtig fünf Minuten vor 12 Uhr auch in den Zwickauer Kirchen die Glocken läuten, sagt Marosi. "Auf diese Weise wollen wir uns solidarisch an die Seite der Jugendlichen von Fridays for future stellen und selbst zur Bewahrung der Schöpfung aufrufen. Die Klimaandachten beginnen 12 und 14.30 Uhr im Dom St. Marien in Zwickau. (ja)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.