Konfrontation auf dem Hauptmarkt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Zwickau.

Etwa 400 Personen haben sich am Montagabend am Protest gegen die Coronapolitik in Zwickau beteiligt - deutlich mehr als in den Vorwochen. Die Teilnehmer trafen sich auf dem Hauptmarkt und liefen etwa eine Stunde lang um die Innenstadt. Die Polizei begleitete den laut aktueller Corona-Verordnung illegalen Aufzug, konnte ihn aus personellen Gründen aber nicht unterbinden. Nach der Rückkehr des Zuges auf den Hauptmarkt kam es zu einer Konfrontation mit etwa zehn Teilnehmern einer genehmigten Gegendemonstration. Diese skandierten "Ihr seid nicht der Widerstand, lauft mit Nazis Hand in Hand". Die Corona-Protestler antworteten mit "Frieden, Freiheit, keine Diktatur". Die Polizei trennte beide Lager. Für kurze Zeit war die Atmosphäre angespannt, ein Böller flog in Richtung der Polizisten. Die Beamten erstatteten nach vorläufigen Angaben Ordnungswidrigkeitsanzeigen gegen 18 Protestler. (jop)

Das könnte Sie auch interessieren