Kontrollen - Keine Wassersünder erwischt

Zwickau.

Bei ersten Kontrollen des Umweltamtes des Landkreises an Bächen der Region sind keine Verstöße festgestellt worden. Das teilte Ines Bettge von der Pressestelle des Landkreises mit. Seit dem 19. Juli darf nach einer Allgemeinverfügung des Landkreises kein Wasser mehr aus Bächen gepumpt werden. Grund sind die niedrigen Wasserstände. Bis einschließlich 31. Oktober gilt dieses Verbot. Sollten Verstöße festgestellt werden, so gelten die als Ordnungswidrigkeit und werden mit einem Bußgeld geahndet. Im Vorjahr wurden 13 Bewohner abgestraft, weil sie sich nicht daran gehalten hatten. Kontrolliert worden waren der Mülsen-, der Beiersdorfer, der Fraureuther, der Kuhschnappel-, der Neumarker, der Lungwitz-, der Herrns-, der Reinholdshainer und der Rödelbach. (upa/vim)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...