Kontrollen zur Maskenpflicht: Polizei stellt 27 Verstöße fest

Anlässlich des Aktionstages zur Einhaltung der Maskenpflicht weitete die Polizei zu Wochenbeginn die Kontrollen im Kreis Zwickau und im Vogtland aus.

Zwickau.

In Zusammenarbeit mit Städten und Gemeinden, Verkehrsbetreiben sowie der Bereitschaftspolizei hat die Polizeidirektion Zwickau am Montag und Dienstag anlässlich des bundesweiten Aktionstages zur Einhaltung der Maskenpflicht Kontrollen durchgeführt. Im Fokus standen Bus und Bahn, Haltestellen, Fußgängerzonen sowie Einkaufsmärkte und Einkaufszentren. Insgesamt wurden 27 Verstöße festgestellt, 20 im Landkreis Zwickau, sieben im Vogtlandkreis. Gegen 61 Personen wurden mündliche Verwarnungen ausgesprochen, es wurden 27 Identitätsfeststellungen durchgeführt und drei Platzverweise ausgesprochen. Das teilte die Polizeidirektion Zwickau am Mittwoch mit. 

Der Großteil der Bürger halte sich an die Maskenpflicht, was auf verstärkte Kontrollen und ein gesteigertes Bewusstsein für die Situation zu führen sei, heißt es von einem Polizeisprecher. 

Im Zeitraum vom 30. September bis 6. Dezember hat die Polizei in Kooperation mit den Ordnungsämtern bei Kontrollen zur Einhaltung der Corona-Regeln insgesamt 151 Menschen mündlich verwarnt und 15 Platzverweise ausgesprochen. Zudem seien 35 Bußgeldverfahren eingeleitet worden. (scso)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.