Kreiselbau sorgt für weitere Umleitungen

Die Anschlussstelle Crossen der B 93/B 175 wird an den Kreisverkehr angebunden. Ab Montag gibt es deshalb Sperrungen und Umwege.

Zwickau/Mülsen.

Seit Wochen kann vom Mülsener Ortsteil Berthelsdorf aus nicht auf den im Bau befindlichen Kreisverkehr am Ende der Ortsumgehung Zwickau/Mülsen (Straße Zum Graurock) und die B 93/B 175 aufgefahren werden. Die Crossener Straße ist noch bis 6. April zwischen Berthelsdorf und dem Kreisel gesperrt. Ab Montag kommen im Umfeld der Baustelle weitere Behinderungen und Sperrungen hinzu, weil der Kreisel an die Crossener Anschlussstelle der Bundesstraße angebunden wird.

Vom 20. März bis 5. April ist die Erneuerung der Straße in Richtung Crossen zwischen Kreisverkehr sowie nördlicher Auf- und Abfahrt zur B 93 geplant. Laut Landesamt für Straßenbau wird erst die eine Fahrbahnhälfte, dann die andere gebaut. Der Verkehr werde wechselseitig mittels Ampeln geregelt. In dieser Zeit ist die Abfahrt Crossen aus Richtung Mosel und die Auffahrt zur B93 in Richtung Zwickau gesperrt. Wer von Crossen über die Bundesstraße nach Zwickau will, muss diese Straße erst einmal von der gegenüberliegenden Auffahrt aus Richtung Mosel passieren, um dort ab und Richtung Zwickau wieder aufzufahren. Aus Richtung Mosel kommende Verkehrsteilnehmer, die in Crossen nicht abfahren können, werden weiter über die B 93 bis nach Pölbitz zur ersten Ampelkreuzung geleitet, biegen dort rechts ab und gelangen über die Pölbitzer, die Leipziger und die Altenburger Straße nach Crossen. Da die Brücke über den Mühlgraben/Schneppendorfer Bach in Crossen auf 16 Tonnen beschränkt ist, darf sie nur einseitig befahren werden. Dort wird es eine Baustellenampel geben.

Vom 6. bis 26. April erfolgt dann die Fahrbahnerneuerung zwischen dem Kreisverkehr und der südlichen Auf- und Abfahrt der B 93. Der Verkehr wird mittels Ampeln halbseitig an der Baustelle vorbeigeführt. In dem Zeitraum ist die Auffahrt Richtung Mosel und Abfahrt aus Richtung Zwickau dicht. Autos, die nach Zwickau wollen, müssen über Crossen, die Altenburger, die Leipziger und die Pölbitzer Straße fahren. Jene, die aus Richtung Zwickau kommen, bleiben bis Mosel auf der Bundesstraße, fahren dort ab und in der Gegenrichtung wieder auf, um in Crossen auf der gegenüberliegenden Seite von der B 93 abzufahren.

Ende April sollen die umfangreichen Arbeiten zum Bau des Kreisverkehrs beendet sein. Laut Landesamt werden die dafür veranschlagten Kosten in Höhe von 1,3Millionen Euro eingehalten.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...