kriminalität - Auflauf nach Ladendiebstahl

Zwickau.

Ein Fall von Ladendiebstahl hat am Donnerstag gegen 19.30Uhr am Netto-Markt auf der Katharinenstraße in Zwickau für Aufregung gesorgt. Die eintreffende Streife fand nach Angaben der Polizeidirektion Zwickau eine Gruppe von Menschen mit Migrationshintergrund vor, zwei von ihnen waren verletzt. Nach Befragungen stellte sich die Situation so dar, dass ein 29-jähriger Syrer beim Diebstahl einer geringwertigen Sache gestellt worden war. Zudem hatte sich ein 27-jähriger Landsmann mit einer Rasierklinge selbst verletzt. Die Verletzung einer dritten Person war schon älteren Datums. Der 27-Jährige wurde zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Bei der Anzeigenaufnahme gegen den 29-Jährigen fand die Polizei ein Messer bei ihm, sodass der Tatvorwurf nun Ladendiebstahl mit Waffen lautet. Da Schaulustige sich verbal attackierten, wurden drei Funkstreifen hinzubeordert, deren Beamte die Lage schnell beruhigten. (sf)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...