Kristensen gewinnt OB-Wahl

Werdauer bekommen neues Stadtoberhaupt

Werdau.

Sören Kristensen heißt der neue Oberbürgermeister von Werdau. Der Kandidat der Unabhängigen Liste setzte sich am Sonntagabend gegen Amtsinhaber Stefan Czarnecki (CDU) knapp durch. Nach 16 Wahlbezirken hatte Sören Kristensen 51,5 Prozent der Stimmen auf sich vereint, Stefan Czarnecki 48,5. Das Ergebnis des zweiten Briefwahlbezirkes fehlte bis gegen 23.15 Uhr. Dort suchten die Wahlhelfer nach fünf verschwundenen Stimmzetteln. Die Wahlbeteiligung lag bei 58,8 Prozent. 17.640 Einwohner waren zur Wahl aufgerufen.

"Ich muss mich erst einmal sammeln und durchschnaufen", sagte Kristensen nach seinem Sieg erschöpft, aber glücklich. Party feiern war gestern für ihn nicht mehr geplant. "Das holen wir nach. Ich muss morgen sehr früh raus. 14Uhr muss ich an der Universität in Halle sein. Für die organisieren wir einen Umzug", sagte der 55-jährige Geschäftsführer eines Logistikunternehmens. Am 1. August wird der Langenhessener die Amtsgeschäfte von Stefan Czarnecki übernehmen. "Ich bin sehr enttäuscht", wertete der seine Wahlniederlage. "In der Kernstadt wurde die Wahl klar gegen mich entschieden." Seit der Wende ist damit noch keinem OB in Werdau die Wiederwahl gelungen. (rdl)

Bewertung des Artikels: Ø 1 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...