Landkreis Zwickau kämpft mit 300er-Inzidenz: Landrat fordert Impffreigabe für alle

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Rufe nach einer Aufhebung der Priorisierung werden lauter. Erste Schritte auf dem Weg dorthin gibt es schon.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 7
    3
    Biene62
    21.04.2021

    Für alle die sich noch nicht angesteckt haben und die sich gerne impfen lassen wollen wäre es schön wenn die priorisirung aufgehoben würde .bei VW und anderen Unternehmen geht es doch auch,egal wie alt die Mitarbeiter sind,aber der Rest der Bevölkerung muss warten bis er dran ist. Ungerecht

  • 8
    2
    Nutzername
    21.04.2021

    @ Zausel: wieso, er kümmert sich doch darum?
    Seien Sie froh das es überhaupt noch Leute gibt die diesen Job übernehmen wollen, siehe beim seit Monaten offenen Job des Gesundheitsamt-Chefposten. Den können Sie ja übernehmen, wenn Sie so genau Bescheid wissen.

  • 2
    11
    Zausel
    20.04.2021

    Auch in dieser Krise zeigt Scheurer, dass er für die Bürger nicht da ist...