Leer geräumte Bücherzelle: Hilfe kommt aus Werdau

Zwickau.

Die von Dieben leer geräumte Bücherzelle am Zwickauer am Schumannplatz ist wieder mit Büchern aufgefüllt worden. Wie Heike Reinke von der Stadtverwaltung Zwickau am Mittwoch mitteilte, hat die Stadt Werdau, die ebenfalls über drei Büchertauschzellen verfügt, ihre Hilfe angeboten. André Kleber vom Fachbereich Stadtmarketing im Werdauer Rathaus füllte die Regale der roten Telefonzelle am Mittwochnachmittag gemeinsam mit Zwickaus Stadtmanagerin Ariane Spiekermann. Vier Kisten mit Büchern hatte Kleber aus Werdau mitgebracht. "Wir sitzen alle in einem Boot, wenn es um die Erhöhung der Attraktivität unserer Städte geht. Deshalb helfen wir gern", begründete er die Hilfsaktion, die auch durch die DRK-Wasserwacht Koberbachtalsperre unterstützt wurde. Inzwischen haben ebenfalls zahlreiche Zwickauer nach Bekanntwerden des Diebstahls beim Nachfüllen der Bücherzelle mit Literatur geholfen.

Nach Angaben der Polizeidirektion Zwickau hatten Unbekannte in der Nacht zum Sonntag den gesamten Bücherbestand der Telefonzelle gestohlen. Der Wert der entwendeten Bücher beläuft sich auf rund 1000 Euro, da sich nach Informationen der "Freien Presse" in den Regalen auch neuwertige Bücher und hochwertige Bildbände befanden. Die Telefonzelle zum freien Tausch von Büchern war Ende August eingerichtet und eingeweiht worden. (umü/dha)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...