Lichthaus kümmert sich um Neuplanitzer

Zwickau.

Mit einer "Blockparty" hat der Verein Lichthaus Zwickau am Samstagnachmittag offiziell Eröffnung im Stadtteil Neuplanitz gefeiert. Etwa 150 bis 200 Besucher nutzten die Spiel- und Spaßangebote, schätzte Henry Dittrich vom Verein. Aktiv ist die Truppe schon seit Oktober 2018: Angeboten werden unter anderem Hausaufgabenhilfe, Mutter-Kind-Kreise, Begegnungscafé, Deutschkurse und ein Kindertreff. "Unser Ziel ist es, Hilfsangebote nah am Lebensraum der Menschen zu schaffen", erklärte Lichthaus-Mitstreiterin Rahel Woogk. Bei dem Straßenfest wurde der Verein unterstützt vom  Arbeiter- Samariter- Bund und dem Jugendclub "Airport".

Lichthaus hat einen kirchlichen Hintergrund und ist aus der Flüchtlingsarbeit  in Neuplanitz entstanden. "Wir machen das hier, weil der Stadtteil ein sozialer Brennpunkt ist und immer mehr wird", sagte Dittrich. Viele Kinder aus schwierigen Familienverhältnissen, die hier lebten, hätten schon jetzt schlechtere Zukunftsaussichten als andere. (fp)

Torsten Kleditzsch

Die Nachrichten des Tages:Der „Freie Presse“-Newsletter von Chefredakteur Torsten Kleditzsch

kostenlos bestellen

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...