Linke-Fraktionsspitze bleibt im Amt

Nach den Verlusten bei der Stadtratswahl hat die Linke im Zwickauer Stadtrat ihrem Führungspersonal erneut mehrheitlich das Vertrauen ausgesprochen.

Zwickau.

Die auf acht Mitglieder geschrumpfte Linksfraktion im Zwickauer Stadtrat hat ihrem Führungspersonal erneut das Vertrauen ausgesprochen. Wie die Fraktion mitteilte, wurde die bisherige Vorsitzende Ute Brückner im Amt bestätigt. Auch der stellvertretende Vorsitzende Herbert Reischl wurde wiedergewählt sowie Sven Wöhl erneut zum Fraktionsgeschäftsführer bestellt. Im Vergleich zur abgelaufenen Legislaturperiode ergibt sich somit nur eine Veränderung: Statt bisher zwei gibt es jetzt nur noch einen Stellvertreter-Posten. Das hängt mit dem Rückgang der Mandate zusammen. Zwei Stellvertreter sind erst ab einer Fraktionsstärke von zehn Mitgliedern möglich. Die Fraktionsgröße hat sich durch die Wahl aber von elf auf acht reduziert. Der bisherige Stellvertreter, Thomas Koutzky, erreichte nicht mehr genug Stimmen für den Wiedereinzug in den Zwickauer Stadtrat.

Bei der Kommunalwahl vom 26.Mai hatte die Linke nach der CDU die zweitgrößten Verluste zu verbuchen. Sie kam auf 14,67 Prozent der abgegebenen Stimmen, ein Minus von 6,67 Prozentpunkten. Dass die Linke an der eigenen Führungsriege festhält, stößt allerdings intern auf Kritik. Fraktionsmitglied Bernd Rudolph äußerte sich verärgert darüber, dass die Fraktionsspitze keine politische Verantwortung für das schwache Abschneiden bei der Stadtratswahl übernommen habe. Er forderte eine inhaltliche und personelle Erneuerung, um Vertrauen zurückzugewinnen. Man habe in der vergangenen Legislaturperiode eine zu widersprüchliche Politik gemacht. Seine Fraktionskollegin Irina Teichert sprach davon, dass die Fraktion in zwei Gruppen gespalten sei, und kritisierte die Art und Weise der Meinungsbildung innerhalb der Fraktion.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...