Lisas Leistungen sind der Hammer

Die Langenbacherin wird vom Förderverein Nachwuchsleistungssport unterstützt. Die 18-Jährige trainiert hart, will künftig aber auch andere für ihren Sport begeistern.

Langenweißbach.

Dass Lisa Stephan Gast zur jüngsten Langenweißbacher Gemeinderatssitzung war, hatte einen Grund. Die 18-Jährige gehört zu den 74 jungen Sportlern aus dem Landkreis Zwickau, die vom Förderverein Nachwuchsleistungssport, der seinen Sitz in Zwickau hat, gefördert werden. Und auf besagter Tagung erhielt die erfolgreiche Hammerwerferin vom Vizepräsidenten des Kreissportbundes, Jürgen Weber, einen Gutschein über 200 Euro überreicht. Der Langenweißbacher Bürgermeister Jens Wächtler (Unabhängige Wählergemeinschaft) übergab der jungen Frau einen Präsentkorb und sagte: "Wir sind stolz auf deine Leistungen."

Lisa Stephan ist bereits seit der 3. Klasse Mitglied beim SV Rotation Langenbach, Abteilung Leichtathletik. Anfangs trainierte sie alles vom Laufen übers Springen bis hin zu verschiedenen Wurfdisziplinen. Nachdem sie bei einem Werfertag in der Wurfanlage neben der Wiesenburger Landgaststätte in Schönau die Hammerwerfer beobachtet hatte, versuchte sie sich selbst in dieser Disziplin. "Ich habe mich nicht schlecht angestellt, hatte Spaß daran und bin dabei geblieben", erzählt sie.


Dieses Jahr schaffte Lisa Stephan bei den deutschen Meisterschaften in Rostock einen beachtlichen dritten Platz. Ihre Bestmarke liegt zurzeit bei 45,98 Metern. 2019 will sie mit dem dann vier Kilogramm schweren Hammer 47 Meter schaffen. Großen Anteil an ihrer erfolgreichen sportlichen Laufbahn hat der engagierte Langenbacher Trainer Gunter Schmidt, der bereits viele Schüler aus dem Dorf für die Leichtathletik begeistert und Talente gefördert hat. Einmal pro Woche trainiert die Sportlerin inzwischen auch im Leistungszentrum in Chemnitz. "Lisa ist unwahrscheinlich zielstrebig und ehrgeizig. Sie gehört zu den erfolgreichsten Sportlern, die ich je trainiert habe", berichtet Schmidt.

Die Langenbacherin macht derzeit im Wildenfelser Ortsteil Wiesen eine Ausbildung zur Erzieherin. In ihrer Freizeit hat sie neben dem Training eine Übungsleiterausbildung absolviert. Zurzeit ist Lisa Stephan dabei, sich zur Kampfrichterin weiterzubilden und einen Trainingsleiterlehrgang zu besuchen. "Ich kann mir gut vorstellen, selbst eine Sportgruppe zu übernehmen und nach dem Vorbild meines Trainers Gunter Schmidt Schüler für die Leichtathletik zu begeistern", sagt die junge Frau.

Lisa Stephan ist übrigens nicht die einzige erfolgreiche Sportlerin in ihrer Familie. Zwillingsbruder Liam gehört zu den Diskuswerfern und trainiert ebenfalls nicht nur bei den Leichtathleten im SV Rotation Langenbach, sondern auch im Leistungszentrum Chemnitz.

Bewertung des Artikels: Ø 4 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...