Lokalspitze: Schwertkraxler

Sohnemann (3) ist ein aufmerksamer Beobachter seiner Umwelt. Vor allem im Urlaub hatte er alle Augen voll zu staunen. Südtirol, ein Bauernhof, irgendwo auf dem Berg. Erzkatholisch selbstverständlich. In jedem Zimmer hängt ein Kruzifix, oft auch noch ein Weihwasserkessel. Ist ja schließlich ein anständiges Haus. Mit entsprechend großen Augen starrt der ungetaufte Filius auf den fast kleinkindgroßen Gekreuzigten überm Bett. "Papa", fragt er neugierig und offenkundig verwirrt von des Heilands langem Haar, "was ist denn das für eine Frau, die da das Schwert rauf kraxelt?" Ja, was soll man da sagen? (ael)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.