Mahnmal mit Hammer beschädigt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Zwickau.

Ein Zeuge hat am Sonntagnachmittag beobachtet, wie ein 37-Jähriger das Mahnmal der Opfer des Faschismus am Zwickauer Schwanenteich beschädigte. Der Deutsche bearbeitete laut Polizei eine Granitplatte am graufarbigen Teil des Mahnmals, das den Schriftzug "Den Lebenden zur Mahnung" trägt, mit einem Notfallhammer und verursachte dabei einen Sachschaden von etwa 200 Euro. Er erhielt von herbeigerufenen Polizeibeamten eine Anzeige wegen Sachbeschädigung. (lasc)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.