Medizin - Chefarzt spricht über Nierenversagen

Zwickau.

In der Reihe "Medizinische Fachvorträge für die Öffentlichkeit" referiert Privatdozent Jens Gerth, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin II (Nephrologie, Endokrinologie und Diabetologie, Immunologie, Rheumatologie und Infektiologie) am Zwickauer Heinrich-Braun-Klinikum (HBK), am 1. August zum Thema "Wenn die Nieren versagen - Möglichkeiten der Nierenersatztherapie". Wenn die Nieren nicht mehr richtig funktionieren, kann es unter anderem zur Vergiftung des Körpers kommen. Im Vortrag geht Chefarzt Jens Gerth auf die vielfältigen Ursachen des Nierenversagens ein. Dabei erläutert der Mediziner, wie man Anzeichen frühzeitig erkennt und welche modernen Therapiemöglichkeiten zur Verfügung stehen. Auch das Thema Prävention wird beleuchtet, denn einmal erkranktes Nierengewebe kann sich nicht wieder regenerieren, heißt es. Im Anschluss an den Vortrag können Interessierte bei einem Rundgang die Dialyseabteilung des Klinikums besichtigen. (ja)

Der Vortrag zum Thema Nierenversagen findet am Mittwoch, 1. August, im Veranstaltungsraum im Haus 6 des Heinrich-Braun-Krankenhauses, Karl-Keil-Straße 34 in Zwickau statt. Beginn ist 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...