Mehr Licht im Muldeparadies

Die Lampen stehen, die Arbeiten sind abgeschlossen: Im Zwickauer Muldeparadies leuchten jetzt entlang des Hauptweges auf dem Muldedamm 17 neue Laternen. Sie sollen dafür sorgen, dass Fußgänger und Radfahrer unfallfrei durch die dunkle Jahreszeit kommen. Nutzer des Weges hatten davon berichtet, dass es wegen der bisher eher schwachen Ausleuchtung gelegentlich zu brenzligen Situationen oder zu Zusammenstößen gekommen sei. Zwar stehen schon länger Lampen entlang der Gehwege in der Parkanlage, bisher aber nicht auf dem von Radfahrern hauptsächlich benutzten Damm. Die Kosten für die Baumaßnahme belaufen sich laut Heike Reinke vom Pressebüro der Stadtverwaltung auf rund 70.000 Euro. Schon beim Bau des Muldeparadieses 2011 waren Vorbereitungen für die Lampen getroffen, aber noch nicht umgesetzt worden. (ael)

3Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    1
    Interessierte
    22.12.2019

    Aber wenn die Stadt / der Staat spart , dann bezahlen die Bürger die Beleuchtung , in dem die sich Taschenlampen und Batterien kaufen müssen und damit auch noch den Konsum ankurbeln und die Baumärkte dran verdienen - so schließt sich der Kreis
    Wie rechnet denn die Stadt die Straßen-Beleuchtung ab ?
    Wenn da nun Strom eingespart wird , bezahlen wir Bürger dann irgendwo weniger ?

  • 0
    1
    Interessierte
    22.12.2019

    Das ist das reinste "Dunkeldeutschland" , zumindest hier in Chemnitz ….
    Wenn man über den Johannisplatz an der Baustelle vorbei läuft , sieht man gar nichts !

  • 0
    1
    Interessierte
    22.12.2019

    Die Beleuchtung in Chemnitz ist eine Katastrophe , ich habe mal ´rumgefragt und andere sind auch der Meinung …
    Da hängen ´da oben` gen Himmel ein paar Lampen und unten auf dem Fußweg sieht man nichts , da läuft man im dunkeln und stolpert über die schiefen Platten …
    So , wie das früher war und hier oben auf dem Foto ist , dass das Licht auf den Fußweg scheint , davon kann man hier nur noch träumen …
    Alte Leute , die schlecht sehn , die werden gar nichts sehen , die müssen mit Taschenlampe gehen …
    Schlimmer , viel schlimmer als zu DDR-Zeiten ………………….
    Hat "die Stadt" kein Geld für eine vernünftige Straßenbeleuchtung ???



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...