Mit 120 km/h durch Zwickau: Audifahrer flüchtet vor Polizei

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Flucht endete für den Fahrer im Krankenhaus.

Eine spektakuläre Verfolgungsjagd hat sich am frühen Mittwochmorgen in Zwickau abgespielt. Eigentlich wollte die Polizei gegen 4 Uhr nur eine Verkehrskontrolle durchführen. Doch als der Fahrer eines Audi die Polizisten in der Emilienstraße bemerkte, hielt er nicht an, sondern trat auf das Gaspedal.

Die Polizisten nahmen die Verfolgung durch die Zwickauer Innenstadt auf. Der Fluchtfahrer nahm dabei keine Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer, in einer Fußgängerzone war er sogar mit 120 km/h unterwegs, so die Polizei. Beim Abbiegen von der Crimmitschauer Straße in Richtung Georgenplatz stieß er mit einem entgegenkommenden Audi zusammen, dessen Seitenspiegel beschädigt wurde. Ein Ende nahm die Verfolgung dann an einer Baustelle in der Schwanengasse - das Fluchtfahrzeug hatte zu diesem Zeitpunkt schon einen platten Reifen. Der Fahrer gab deshalb aber nicht auf und versuchte die Flucht zu Fuß fortzusetzen.

Schlussendlich konnte der 41-Jährige am frühen Morgen in einem Fußgängertunnel an der Georgenstraße gestoppt werden. Ein Drogenschnelltest stieß bei ihm positiv auf Amphetamine und Cannabis an. Festnehmen konnten die Polizisten den Mann aber nicht, denn nach dem Drogenschnelltest kollabierte der Fluchtfahrer und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die Beamten haben die Ermittlungen aufgenommen. Schon jetzt ist klar, dass das Kennzeichen am Fluchtfahrzeug nicht zu dem Auto gehört.

Zudem sucht die Polizei den Besitzer des angefahrenen Audi vom Georgenplatz. Das Kennzeichen des Fahrzeugs beginnt mit Z-EB. Der Besitzer soll sich beim Polizeirevier in Zwickau unter 0375 44580 melden. (luka)

...
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.