Mix aus Film und Musik begeistert 3500 Besucher

Mit der "Filmharmonic Night" hatte Veranstalter Krauß Event das richtige Händchen. Das zeigte auch die 15. Auflage. Und für die 16. gibt es jetzt schon Tickets.

Zwickau.

Fantastisch - so wie der Film "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" aus dem Jahr 2016 - war auch die 15. Auflage der "Fimharmonic Night", die am Samstag 3500 Film- und Musikliebhaber in der ausverkauften Stadthalle in Zwickau zu stürmischem Beifall hinriss. Das Konzert, wie immer von Generalmusikdirektor Stefan Fraas und seiner Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach gestaltet, machte Lust auf mehr Film und mehr Musik, ließ die Zuschauer schmunzeln, lachen, träumen, aber auch heimlich die eine oder andere Träne verdrücken. Und gedanklich eine lange Liste mit Filmen, aber auch Serien zusammenstellen, die man unbedingt wieder einmal anschauen sollte. Oder gar zum ersten Mal. Denn manch einer kannte die "phantastischen Tierwesen", mit denen die "Harry Potter"-Autorin Joanne K. Rowling als Drehbuchautorin debütierte, noch gar nicht - obwohl der Film 2017 einen Oscar für das beste Kostüm erhielt.

Der Song "Shallow" aus dem Film "A Star is born" erhielt die höchste Auszeichnung der Filmwelt 2019. Gesungen wurde er im Original von Regisseur und Hauptdarsteller Bradley Cooper sowie Hauptdarstellerin Lady Gaga. Zur 15. "Filmharmonic Night" berührten die Solisten des Abends - Franco Leon und Jasmin Graf - das Publikum mit dem Stück. Tief unter die Haut ging auch die Ballade "She's like the Wind", die Patrick Swayze einst im Kultfilm "Dirty Dancing" sang.

Leon und Graf sind den Zwickauern bestens bekannt. Der eine brillierte mit seiner dreieinhalb Oktaven umfassenden Stimme zuletzt im vergangenen Jahr auf der "Filmharmonic Night"-Bühne in Zwickau. In diesem Jahr sollte eigentlich Giovanni Zarrella sein Debüt in Zwickau feiern, doch er wurde mit seiner Frau zu Florian Silbereisens Adventsshow eingeladen. So kamen die Zwickauer wieder in den Genuss von Leons einfühlsamer Stimmgewalt.

Die Leipzigerin Jasmin Graf sang sich 2016 in die Herzen des Publikums, unter anderem mit dem Song "Skyfall" aus dem gleichnamigen James-Bond-Film. Diesmal interpretierte sie "Golden Eye". Zusammen mit Annett Putz sang sie zudem den oscarprämierten Song "When you believe" aus dem Film "Der Prinz von Ägypten", der im Original von Whitney Houston und Mariah Carey interpretiert wurde. Putz ist eine der drei Voc-a-Bella-Damen, die von Anfang an bei der "Filmharmonic Night" dabei sind und das Publikum stets aufs Neue verzaubern.

Die jungen Damen des Jugend- und Kammerchors des Clara-Wieck- Gymnasiums lernten im Premierenjahr vielleicht gerade mal das Laufen - am Samstag ernteten sie so viel Beifall für ihren Gesang, dass der Dirigent und Moderator Stefan Fraas sich entschied, den Song "Adiemus" zu den fantastischen Bildern aus dem Film "Avatar" zweimal hintereinander zu Gehör zu bringen. Dabei agierte er selbst mit als Background-Sänger. Ebenfalls ein Novum.

Neben fantastischer Musik lieferte das Konzert auch fantastische und gestochen scharfe Bilder auf der großen Kinoleinwand. Den Ovationen für die Künstler folgten am Ende wie immer drei Zugaben: Bei der ersten - dem Titelsong von "Titanic" - ging ein begeistertes Raunen durch den Saal, bei der zweiten aus dem Film "Wild Hogs" wurde viel gelacht und gesungen. Bei dem obligatorischen Abba-Song "Thank You For The Music" sang der ganze Saal im Stehen mit.

Der Vorverkauf für die 16. Auflage der "Filmharmonic Night", die am 28. November 2020 in der Stadthalle Zwickau stattfindet, ist ab heute eröffnet. Tickets gibt es in allen "Freie Presse"-Shops.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...