Nach einem Tag: Keil wirft hin

AfD-Mann nimmt Wahlmandat nicht an

Zwickau/Glauchau.

Wolfram Keil, Kreisrat der AfD, sorgte zur jüngsten Sitzung des Gremiums zumindest bei den anderen Fraktionen für Verwunderung, weil er sein Mandat als Mitglied des Aufsichtsrates der Pleißentalklinik in Werdau nach wenigen Stunden niederlegte.

Zur konstituierenden Sitzung des Kreistages hatte er sich von seiner Partei für die Wahl benennen lassen und war anschließend auch durch den Kreistag gewählt worden. Schon einen Tag später jedoch teilte er Landrat Christoph Scheurer (CDU) mit, dass er die Wahl nicht annehme. Gründe dafür nannte er offenbar weder in dem Schreiben, noch erklärte er sich entsprechend während der Sitzung. Daher musste der Kreistag am Mittwoch neu über die Besetzung entscheiden. Mit sofortiger Wirkung hat der Fraktionsvorsitzende der AfD, Andreas Gerold, den Posten übernommen. (nkd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...