Noch Geld im Fördertopf

Unterstützung für Projekte von Selbsthilfegruppen

Zwickau.

Selbsthilfegruppen aus dem Landkreis Zwickau können noch Fördergelder für ihre diesjährigen Projekte bei der IKK Classic beantragen. "Das Budget ist noch nicht ausgeschöpft", informiert Stefan Weber, Regionalgeschäftsführer der Krankenkasse. "Deshalb sollten Gruppen und Verbände die Chance nutzen und für ihre Projekte Fördergelder beantragen."

Da die finanzielle Unterstützung je Projekt erfolgt, kanne eine Selbsthilfegruppe auch mehrere Förderungsanträge pro Jahr stellen. Im Landkreis sind über 200 gesundheitsbezogene Selbsthilfegruppen aktiv, die die Fördermittel nutzen können. Selbsthilfegruppen leisten für Betroffene und Angehörige einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung von Krankheiten, Behinderungen und psychosozialen Problemen. Die IKK Classic unterstützt diese Arbeit und stellt Selbsthilfegruppen und -verbänden für ihr Engagement dieses Jahr allein im Landkreis rund 10.000 Euro zur Verfügung. (fp)

Informationen, Antragsformulare und Kontaktdaten gibt es im Internet unter

ikk-classic.de/selbsthilfe-sachsen

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...