Nur Erzgebirgskreis besser als Zwickau

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Werdau.

Im Juli ist die Arbeitslosigkeit im Zwickauer Agenturbezirk erneut gesunken. Ende des Monats sind 7277 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, das sind 258 weniger als im Juni und 1249 weniger als im Juli vorigen Jahres. Nachdem seit 2014 in der Zeit von Juni zu Juli jeweils ein Anstieg der Arbeitslosigkeit stattfand, verringerte sich in diesem Jahr zum ersten Mal seit sieben Jahren die Zahl der arbeitslosen Menschen in diesem Zeitraum. "Wir haben mit 4,5 Prozent die zweitniedrigste Arbeitslosenquote in Sachsen", sagte Andreas Fleischer, Chef der Zwickauer Arbeitsagentur (Erzgebirgskreis: 4,3 Prozent). Insgesamt beläuft sich die Unterbeschäftigung - die Summe aus Arbeitslosen und Teilnehmern in Maßnahmen - weiterhin bei circa 10.000 und beträgt aktuell 6,0 Prozent (Vormonat: 6,3 Prozent). (ja)

Arbeitslosenquote im Landkreis Zwickau Landkreis 4,5 % (4,6 %) Zwickau 4,4 % (4,5 %) Werdau4,9 % (5,1 %) Glauchau 4,8 % (4,9 %) Hohenstein-Ernstthal4,2 % (4,4 %) (in Klammern: Juni 2021)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.